Inhalt anspringen

Stadt Zülpich

Corona-Infoportal

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Corona-Krise im Stadtgebiet Zülpich

Covid-19-Erkrankungen in Zülpich

Aktuelle
Covid-19-Fälle
(Vortag)

Bereits genesene
Covid-19-Fälle
(Vortag)

Zülpich 71 (75) 718 (712)
Kreis 826 (837) 6392 (6360)

+++ AKTUELL +++

Da der Kreis Euskirchen an den vergangenen fünf Werktagen den Inzidenz-Grenzwert von 165 unterschritten hat, werden gemäß Allgemeinverfügung des Landes NRW vom 05. Mai 2021 die noch geltenden Einschränkungen und Schließungen für Schulen sowie für Kitas und Tagespflegestellen zurückgenommen:

Demnach nehmen Kitas und Tagespflegestellen am Donnerstag, 06. Mai, wieder den eingeschränkten Regelbetrieb auf.

Am Montag, 10. Mai, findet in den Schulen wieder Wechselunterricht statt.

______________________________________________________________________________________

An Christi Himmelfahrt (13.05.) und am Pfingstmontag (24.05.) hat das kommunale  Schnelltestzentrum (Öffnet in einem neuen Tab) in der Schwerfener Schützenhalle geschlossen.


Kommunales Schnelltestzentrum in Zülpich-Schwerfen

Im kommunalen Schnelltestzentrum in der Schwerfener Schützenhalle (Am Schützenhaus 1) können sich alle Bürgerinnen und Bürger einem kostenlosen Schnelltest unterziehen. Das Schnelltestzentrum ist wie folgt geöffnet:

  • montags bis freitags von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
  • samstags von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Weitere Informationen - unter anderem auch zu weiteren Testmöglichkeiten im Stadtgebiet Zülpich - gibt es  hier (Öffnet in einem neuen Tab)



Bürgermeister Ulf Hürtgen:

»Corona stellt unser Leben nach wie vor auf den Kopf. Aufgrund der hohen Fallzahlen haben Bund und Länder Maßnahmen ergriffen, die unseren Alltag bestimmen und belasten. Die Einschränkungen reichen bis in unsere Privatsphäre. Ich bitte hier um Verständnis und appelliere an Ihr Durchhaltevermögen und Ihr Gemeinschaftsgefühl: Halten Sie Abstand! Befolgen Sie die Hygienevorschriften! Tragen Sie eine den Vorgaben entsprechende Maske, wo es nötig ist! Lüften Sie regelmäßig! Nur gemeinsam können wir einen Anstieg der Infektionszahlen verhindern.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Solidarität!«


„Jetzt informieren – jetzt solidarisch sein – jetzt impfen lassen“

Bürgermeister Ulf Hürtgen richtet zusammen mit Landrat Markus Ramers und allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern des Kreises Euskirchen einen gemeinsamen Appell an die Bürgerinnen und Bürger. Ab dem 8. Februar können sich zunächst Menschen, die 80 Jahre und älter sind, im regionalen Impfzentrum in der ehemaligen Eifelhöhenklinik Marmagen impfen lassen. Wichtig: Vorher muss ein Termin vereinbart werden. Dies ist ab dem 25. Januar unter der Telefonnummer 0800/116-117-01 oder online unter  www.116117.de (Öffnet in einem neuen Tab) möglich. 



Infografiken des Landes NRW





Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Vektor Kunst iXimus auf Pixabay
  • Andreas Lischka auf Pixabay
  • Stadt Zülpich | Torsten Beulen
  • Kreis Euskirchen
Diese Seite teilen: