huertgenk Willkommen
in Zülpich!

>> Grußwort des
Bürgermeisters
Logo Seepark Zülpich - stilisierte Seerose mit Schriftzug 

Seepark Zülpich

>> Homepage
 sitzungsdienst Sitzungsdienst
Ratsinformation
der Stadt Zülpich
>> Homepage
Amtliche Bekanntmachung Amtliche
Bekanntmachung
>> Aktuell >> Archiv

v.l.n.r: Christoph M. Hartmann, Ottmar Voigt, Bürgermeister Ulf Hürtgen, Georg Schmiedel, Hildegard Schwar, Julia Hüllbrock.(v.l.n.r.): Christoph M. Hartmann, Ottmar Voigt, Bürgermeister Ulf Hürtgen, Georg Schmiedel, Hildegard Schwar, Julia Hüllbrock.

Die Baugrundstücke in der Stadt Zülpich sind begehrt und die Nachfrage nach Grundstücken in attraktiver Lage zur Verwirklichung des eigenen Wohntraums ist weiterhin groß. Deshalb hat sich die Stadt Zülpich für eine Kooperation mit dem Projektentwickler F&S concept aus Euskirchen ausgesprochen, um dadurch eine schnelle Realisierung von mehreren Neubaugebieten in der Römerstadt zu ermöglichen.

Weiterlesen: Weitere Neubaugebiete mit mehr als 150.000 Quadratmetern Gesamtfläche in der Stadt Zülpich...

Im Oktober 2015 ist das sogenannte Elektro- und Elektronikgerätegesetz in Kraft getreten. Ab Februar 2016 werden nicht nur Elektrogräte, wie der Toaster, das Handy und die Waschmaschine separat gesammelt, sondern auch Lichterketten und Leuchten, wie z. B. die Stehlampe. Einfacher gesagt: Geräte mit Stromkabel oder Batterie- / Akkubetrieb.

Elektrogeräte enthalten viele wertvolle Metalle, wie Kupfer und Gold, aber auch umweltschädliche Stoffe. Mit dem neuen Gesetz sollen wertvolle Metalle in höherem Maße zurückgewonnen werden. Bei fachgerechter Entsorgung der Geräte wird gleichzeitig der Eintrag von Schadstoffen in die Umwelt unterbunden. Darüber hinaus soll die illegale Ausfuhr von Elektro-Altgeräten ins Ausland eingedämmt werden.

Weiterlesen: Elektro-Altgeräte gehören nicht in die Tonne - Was ändert sich durch das neue...

- lediglich die Gebühren für Nutzungsrechte an Urnengrabstätten steigen -

Der Rat der Stadt Zülpich hat in seiner Sitzung am 03.12.2015 die Gebührenkalkulationen für die kostenrechnenden Einrichtungen

- Friedhöfe
- Abwasserbeseitigung (Schmutz- und Niederschlagswasser/Klärschlamm)
- Straßenreinigung/Winterdienst und
- Abfallbeseitigung

zur Kenntnis genommen und die Gebührensätze für 2016 festgelegt.

Kommunale Gebührenhaushalte müssen kostendeckend gestaltet sein, d. h., dass die Kosten, die bei der Kommune zur Erfüllung der speziellen Aufgaben anfallen, über die Gebühren zu finanzieren sind. Etwaige zum Zeitpunkt der Kalkulation nicht bekannte Umstände, die zu Überschüssen oder Fehlbeträgen im Jahresergebnis führen, müssen innerhalb von 4 Jahren zugunsten oder zuungunsten der Gebührenzahler ausgeglichen werden.

Weiterlesen: Information Ihres Servicebüros für Steuern und Gebühren : Gebührenstabilität sowie -senkungen für...

Am 1.November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Damit treten zugleich neue Regelungen in Kraft, die von Bürgerinnen und Bürgern z.B. bei einem Wohnungswechsel künftig zu beachten sind. Wissenswerte Regelungen des neuen Bundesmeldegesetzes werden hier dargestellt:

Anmeldung und Abmeldung

Es bleibt bei der in Deutschland bekannten Pflicht zur An- und Abmeldung bei der Meldebehörde. Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden.

Die Abmeldung einer Wohnung bei der Meldebehörde ist nur erforderlich, wenn nach dem Auszug aus einer Wohnung keine neue Wohnung in Deutschland bezogen wird. Dies ist z.B. der Fall, wenn Deutschland verlassen, also der Wohnsitz in das Ausland verlegt wird, oder eine Nebenwohnung aufgegeben wird. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem Auszug möglich, sie muss innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde erfolgen.

Weiterlesen: Information Ihres Bürgerbüros

Wie ist es sich „fremd“ zu fühlen? Niemanden zu kennen, die Landessprache noch nicht zu beherrschen? Wie kann man sich im Alltag oder in schwierigeren Lebenssituationen besser zurechtfinden?
Diese Frage stellen sich auch immer wieder Institutionen und Fachleute, die für und mit Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten.

Weiterlesen: Erster „Wegweiser für Migrantinnen und Migranten“ im Kreis Euskirchen erschienen

Mit dem Ziel, die Breitbandversorgung in ihren unterversorgten Ortschaften zu verbessern, hat die Stadt Zülpich in den letzten Monaten bekanntermaßen zahlreiche und über die Förderrichtlinien reglementierte Verfahrensschritte (Bestands- und Bedarfserhebung / Markterkundungsverfahren / offenes, transparentes und technologieneutrales Ausschreibungs- und Auswahlverfahren) durchlaufen.

Weiterlesen: Verbesserung der Breitbandversorgung in den unterversorgten Ortschaften der Stadt Zülpich...

Ab sofort gibt es beim städtischen Infopunkt im Rathaus und bei vielen touristischen Anlaufstellen den neuen Flyer über die Stadt Zülpich.

Dieser wird kostenfrei abgegeben. Mit Klick auf das Logo können Sie einen ersten Blick darauf werfen.

Ein Ausdruck ist nicht möglich, da das Format nicht auf einem DIN A 4 Papier ausgegeben werden kann.

LOGO groupwise

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

Schüler aus den Zülpicher Ortsteilen Schwerfen, Sinzenich, Linzenich und Lövenich sind zur Erreichbarkeit der weiterführenden Zülpicher Schulen auf die Linie 811 angewiesen. Aufgrund des seitens der RVK festgelegten Fahrplanes kommen die Busse der Linie 811 aktuell bereits um 07:13 Uhr bzw. 07.25 Uhr in Zülpich an, was zu langen Wartezeiten für die Schüler bis zum Schulbeginn führt.

Weiterlesen: Stadt Zülpich erreicht verbesserte Abfahrtszeiten morgens auf der Linie 811

Vom neu gestalteten Zülpicher Marktplatz aus erstreckt sich ein schöner Ausblick über das historische Weiertor bis hinein in die Zülpicher Börde. Um den Bürgern ihren Aufenthalt auf dem Marktplatz so schön wie möglich zu gestalten, hat sich die Firma Garten- und Landschaftsservice Ralf Bauer aus Oberelvenich zu einer Grünflächenpatenschaft bereit erklärt.

Weiterlesen: Bürger sollen sich wohl fühlen. Zülpicher Firma übernimmt Patenschaft über die Pflege des...

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab Dezember 2013 müssten sich interessierte Bürger online zu den Hygienebelehrungen anmelden. Auf der Homepage des Kreises Euskirchen ist im linken Hauptmenü eine direkte Verbindung zum Anmeldeportal („Anmeldung zur Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz") geschaltet.

Weiterlesen: Ab Dezember geändertes Anmeldeverfahren für Hygienebelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:  
Montag bis Freitag  08:00 bis
12:30 Uhr 
   
Montag bis Mittwoch 14:00 bis
16:00 Uhr 
   
Donnerstag 07:00 bis
12:30 Uhr
14:00 bis
18:00 Uhr 
   
allg. Verwaltung  
Montag bis Freitag 08:30 bis
12:30 Uhr
Donnerstag 14:00 bis
17:30 Uhr

Anschrift

Stadt Zülpich
Der Bürgermeister
Markt 21
53909 Zülpich