Bereits eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn traf Jula Groha, Schülerin der Grundschule Wichterich, als Erste in der Begegnungsstätte Martinskirche ein. Hier wurde, wie jedes Jahr kurz vor den Sommerferien, der Lesewettbewerb der Drittklässler der Zülpicher Grundschulen ausgetragen.
Eingeladen dazu hatte die Büchereileitung, Frau Dr. Annegret Walgenbach. Und wie in den Jahren zuvor beteiligten sich wieder alle vier Grundschulen sowie die Stephanusschule Bürvenich.
So traten insgesamt zehn Kinder – die Lesebesten ihrer jeweiligen Klasse – gegeneinander an. In einer ersten Runde lasen die Kinder aus ihren mitgebrachten Büchern vor. Vom Klassiker wie „Michel aus Lönneberga“ bis zum modernen Comic-Roman „Greg´s Tagebuch“ war dabei alles vertreten. Anschließend lasen die Kinder nacheinander aus dem ihnen unbekannten Text „Ein Sams zu viel“ von Paul Maar vor.

Vordere Reihe: die zehn lesebesten Zülpicher Drittklässler; Hintere Reihe: Bürgermeister Ulf Hürtgen und die Jury-MitgliederVordere Reihe: die zehn lesebesten Zülpicher Drittklässler; Hintere Reihe: Bürgermeister Ulf Hürtgen und die Jury-Mitglieder

Weiterlesen: Lesewettbewerb 2016 - Sie kam als Erste … und ging als Beste -

Seit 2006 sponsert der Rotary Club, Distrikt 1810 Schullektüre in Klassenstärke für einzelne, wechselnde Grundschulklassen. Hiervon profitierten in der Vergangenheit auch zahlreiche Zülpicher Grundschüler.
Wurden die Bücher früher direkt an die Schulen ausgegeben, so hat sich die Buchübergabe seit dem Jahr 2011 geändert, denn seitdem findet die Medienübergabe in der jeweiligen Heimatbibliothek der Schülerinnen und Schüler statt. Im Rahmen einer Büchereiveran-staltung wird die Lektüre von der Bibliotheksleitung dann an die Kinder weitergegeben.
Natürlich hat sich auch die Zülpicher Stadtbücherei an diesem Projekt von Beginn an beteiligt und kann eine stete Teilnehmerzunahme feststellen.

Weiterlesen: Mehr geht nicht - 4-L-Projekt des Rotary-Clubs mit Rekord-Beteiligung

Seit dem 01.09.2015 bietet die Stadtbücherei einen neuen Service an

die Ausleihe von digitalen Medien.

Durch die Teilnahme der Bibliothek am Verbund „Onleihe Erft“ haben die Kundinnen und Kunden der Zülpicher Stadtbücherei nunmehr die Möglichkeit, im Bestand des Verbunds zu recherchieren und digitale Medien auszuleihen.
Der Verbund Onleihe Erft ist ein Zusammenschluss von mittlerweile 14 Öffentlichen Bibliotheken, die eMedien-Lizenzen erwerben und diese auf der gemeinsamen Internetplattform verwalten und anbieten. Derzeit besitzt der Verbund bereits mehr als 10.000 Lizenzen für Bücher, Hörbücher und Zeitschriften. Und täglich werden es mehr. Ob Kinderbuch, Tageszeitung, Sachbuch oder Bestsellerroman – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Weiterlesen: Neuheit: Ausleihe von digitalen Medien

Kontakt Bücherei

Montag & Mittwoch: 8:30 – 12:00 Dienstag: 08:30 - 17:00 (durchg.) Donnerstag: 08:30 - 12:00 und 14:00 - 17:30

Dr. Annegret Walgenbach
Tel.: 02252/52293
Fax: 02252/52299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 301 / Dachgeschoss
Heike Schütz
Tel.: 02252/52231
Fax: 02252/52299
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Raum: 301 / Dachgeschoss