Liebe Zülpicherinnen und Zülpicher,
werte Freunde und Gönner von Zülpich,
 
wie viele andere Kommunen befindet sich auch die Stadt Zülpich im Nothaushalt. Dies bedeutet gravierende Einschnitte in die finanzielle Selbstständigkeit unserer Römerstadt. Darum sind wir als Kommune auf die vielfältige Hilfe von Privatpersonen, Institutionen und Betrieben angewiesen.
 
Im Nothaushalt können die Kommunen nur noch Ausgaben tätigen, zu denen eine rechtliche Verpflichtung existiert. Dies sind eigentlich nur noch die Zahlungen, die die Handlungsfähigkeit der Stadt Zülpich erhält bzw. der unabweisbaren Aufgabenerledigung dienen. Freiwillige Ausgaben sind nunmehr nicht mehr erlaubt und dürfen nicht getätigt werden. Diese einschneidende Situation betrifft insbesondere den Kultur- und Sportbereich.
 
Gerade diese Bereiche bilden ein Bindeglied zwischen der Verwaltung und den Bürgern und dienen der Ausgestaltung eines lebenswerten Zülpich. Hinzu kommen der Bereich Kindergärten und Schulen, in denen die Zukunft eines jeden einzelnen von uns liegt.
In vielen dieser Bereiche wurde bisher schon viel ehrenamtliches Engagement - ob in persönlicher Aktivität oder finanzieller Unterstützung - eingebracht. Hierfür darf ich mich nochmals bedanken. Mit diesem Katalog möchte ich Ihnen als persönliches Anliegen, welches mir aber auch aus der Politik angetragen wurde, ein Werk an die Hand geben, das die Defizite aufzählt, jedoch gleichzeitig konkrete Projekte nennt, die Unterstützung benötigen. Hier kann jede einzelne Person, Personengruppe, Institution oder Firma bei Interesse sich sein oder ihr Projekt auswählen und unterstützen.
 
Ergänzend werden noch die bestehenden Stiftungen und weitere Unterstützer im Stadtgebiet aufgezählt und dargestellt. Auch diese nehmen jederzeit gerne Ihre wohlwollende Spende entgegen.
Als einheitlicher Ansprechpartner für das Sponsoring bei der Stadt Zülpich steht Ihnen der Verwaltungsvorstand (siehe Seite 4) gerne zur Verfügung. Man wird stets bemüht sein, Ihnen ein kompetenter Ansprechpartner zu sein.
Ich hoffe, dass dieser Unterstützungskatalog auf fruchtbaren Boden fällt und in der Folge die Zahl der erfolgreich durchgeführten Projekte stetig wächst.
Es grüßt Sie herzlich
Ihr
 
 
Albert Bergmann
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Unterstuetzungskatalog.pdf)Unterstützungskatalog1612 KB