Bürgermeister Ulf Hürtgen

Ulf Hürtgen ist seit dem 21. Oktober 2015 Bürgermeister der Stadt Zülpich.
Er wurde am 29.04.1970 in Düren-Lendersdorf geboren und lebt in Vettweiß. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.
Nach dem Abitur am heutigen Franken-Gymnasium in Zülpich und der Einjährigen Höheren Handelsschule für Abiturienten in Düren begann Ulf Hürtgen 1990 sein Studium an der Juristischen Fakultät in Bonn. Es schloss sich ein Ergänzungsstudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer an.
Nach dem 2. juristischen Staatsexamen 1998 war er zunächst als Rechtsanwalt in einer Dürener Sozietät tätig. In dieser Zeit absolvierte er auch den Fachanwaltskurs für Verwaltungsrecht, bevor er 2000 zum Deutschen Beamtenbund nach Bonn wechselte. Infolge des Umzuges des Deutschen Beamtenbundes nach Berlin zog es Herrn Hürtgen ins Rheinland zurück und er wurde im November 2001 Erster Beigeordneter der Stadt Meckenheim. Hier war er verantwortlich für die Bereiche Schulen, Kindergärten, Soziales, EDV, Personal, Ratsbüro und Rechtsangelegenheiten.

Nachdem der Rat der Stadt Zülpich Herrn Hürtgen als Beigeordneten gewählt hatte, trat er am 17. Mai 2005 seinen Dienst bei der Stadt Zülpich für acht Jahre an und war für die Bereiche Ratsbüro, Personalangelegenheiten, Schulen, Kindergärten, Soziales, Ordnungsamt und Rechtsangelegenheiten zuständig. Gleichzeitig vertrat er Herrn Bürgermeister Albert Bergmann bei dessen Abwesenheit.
In der Ratssitzung am 18.12.2012 wurde Beigeordneter Ulf Hürtgen einstimmig für weitere acht Jahre zum Beigeordneten der Stadt Zülpich wiedergewählt.
Bei der Bürgermeisterwahl am 13.09.2015 wurde er mit 63,6 % der Stimmen zum Bürgermeister der Stadt Zülpich gewählt. Seit dem 21.10.2015 bekleidet er nunmehr das Amt des Bürgermeisters der Stadt Zülpich.

Beigeordneter und Kämmerer Ottmar VoigtOttmar Voigt wurde am 01.04.1956 in Kommern geboren und lebt seit seiner Kindheit in Zülpich-Schwerfen. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Nach dem Abitur am heutigen Franken-Gymnasium in Zülpich und dem Grundwehrdienst begann Ottmar Voigt 1978 seine Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst. 1980 erfolgte dann die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Diese Ausbildung schloss er 1984 als Diplom-Verwaltungswirt ab.

Seine Arbeitsschwerpunkte lagen seitdem im Prüfungs- und Finanzwesen sowie der Wirtschaftsförderung. Zusätzlich bekleidet er das Amt des Geschäftsführers der Stadtentwicklungsgesellschaft Zülpich, die 2006 gegründet wurde.

Nach vielen Jahren als stellvertretender Kämmerer wurde er 2006 zum Kämmerer der Stadt Zülpich bestellt.
2008 erfolgte dann der Wechsel vom gehobenen in den höheren Verwaltungsdienst.

In der Ratssitzung am 28.01.2016 wurde Ottmar Voigt einstimmig zum Beigeordneten der Stadt Zülpich gewählt. Am 24.02.2016 erhielt er aus den Händen des Bürgermeisters seine Ernennungsurkunde. Er bekleidet nunmehr die Ämter des Beigeordneten und Stadtkämmerers der Stadt Zülpich.