huertgenk Willkommen
in Zülpich!

>> Grußwort des
Bürgermeisters
logo gartenschaupark 

Garten-
schaupark

>> Homepage
 sitzungsdienst Sitzungsdienst
Ratsinformation
der Stadt Zülpich
>> Homepage
Amtliche Bekanntmachung Amtliche
Bekanntmachung
>> Aktuell >> Archiv

Frau mit Papierhut und Kind, beide lachend/frohFoto von Steffen Freiling, DRK

Die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren bei einer Tagesmutter oder –vater ist eine gute Alternative zur Betreuung in einem Kindergarten. In der Kindertagespflege werden höchstens 5 Kinder gleichzeitig betreut. So bleibt der Alltag für die Kleinstern überschaubar und bietet die Ruhe und Geborgenheit, die die Kleinsten benötigen um sich gut zu entwickeln. Auch die Wünsche der Eltern, die oft zum ersten Mal nach der Geburt ihr Kind abgeben, kann eine Tagespflegeperson aufgrund der hohen Flexibilität gut berücksichtigen.

Weiterlesen: Tagesmütter-und Väter gesucht - Neuer Qualifizierungskurs beim DRK startet nach den Sommerferien

Der 16jährige französische Schüler Etienne Chaillot möchte in der Woche vom 25.7.2016 bis 31.7.2016 die Stadt Zülpich besuchen um seine Kenntnisse der deutschen Sprache zu verbessern. Er stammt aus der Familie eines Blayer Bürgers (Partnerstadt Zülpichs), die zurzeit in der Näher von Paris leben. Seine Hobbys sind Fechten und Informatik. Welcher Zülpicher oder welche zülpicher Familie sieht sich in der Lage diesem jungen Mann für diese Woche auf zu nehmen ?

Im Gegenzug würde die Familie des jungen Franzosen bereit sein einen deutschen Gast aufzunehmen.

Für weitere Informationen oder Meldungen wenden Sie sich bitte an die Vorsitzende der Vereinigung zur Förderung der Partnerschaft Blaye – Zülpich, Frau Ulla Jagt-Keller, Tel.: 02252/4797 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir würden uns freuen auf diesem Wege dem jungen Mann einen Aufenthalt in Zülpich noch ermöglichen zu können.

Auch in Zeiten der digitalen Informationsverbreitung findet das althergebrachte Printmedium seine Daseinsberechtigung. Besonders im Bereich der Informationsbroschüren der öffentlichen Hand ist die gedruckte Ausfertigung nicht wegzudenken. So ist die „Bürgerinformationsbroschüre“ bei der Stadt Zülpich in fast regelmäßigen Abständen von 2 Jahren vergriffen. Das 100 Seiten starke Heft informiert darüber, wo bestimmte Dienstleistungen gefunden werden können und benennt die jeweiligen Ansprechpartner. Neben der Erläuterung von Zuständigkeiten und Arbeitsschwerpunkten im Rathaus gibt die Broschüre einen umfassenden Überblick über Verwaltung und Politik informiert aber auch über öffentliche und soziale Einrichtungen sowie über die angebotenen Freizeitmöglichkeiten.

In einem „Zülpicher Stadtportrait“ erfährt der Leser Wissenswertes über die Infrastruktur und die Geschichte der Stadt. Zülpich. Auch Zülpich als Sport- und Museumsstadt sowie als Standort vielfältiger Schul- und Bildungsmöglichkeiten wird ein breiter Raum eingeräumt.
Aktuelle Informationen über Baugebiete und Zülpich als Einzelhandels- Gewerbe- und Industriestandort sind enthalten.

Weiterlesen: Neue Bürgerbroschüre erschienen - Verwaltung und Verlag stellten 3. Neuauflage vor

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als Bürgermeister der Stadt Zülpich sind mir Offenheit und Bereitschaft zum Gespräch ganz wichtig. Daher möchte ich die schon zur Tradition gewordenen Bürgermeistersprechstunden einmal im Monat gerne fortsetzen
Nutzen Sie die Gelegenheit, mir Ihre Ideen, Wünsche und Anliegen persönlich vorzutragen.

Mein nächster Sprechtag findet statt am

Donnerstag, den 21. Juli 2016,

von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

im Rathaus in Zülpich, Zimmer 132, 1. Etage im Altbau.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie sich bereits vorher telefonisch im Vorzimmer des Bürgermeisters, Markt 21, (Altbau, I. Etage), bei Frau Havenith, Telefon 52-211, anmelden.

Ich lade Sie herzlich ein, regen Gebrauch von meinen Bürgermeistersprechstunden zu machen und freue mich auf Ihren Besuch.

Ihr

Ulf Hürtgen
Bürgermeister

Banner des Wettbewerbes, Rheinpromenade mit übergelegtem Rotfilter und Wettbewerbsaufruf

  • Nordrhein-Westfalen feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Aus diesem schönen Anlass lädt die Landesregierung alle Bürgerinnen und Bürger ein, einen einzigartigen Film über Nordrhein-Westfalen zu drehen. Der Film soll zeigen, wie bunt und vielfältig unser Land ist.

    Tolle Menschen, Leben in der Stadt, Natur pur oder der Kiosk um die Ecke: Wir möchten erfahren, wie die Menschen in NRW „ihr“ Land sehen.

    Hierzu laden wir ein, ein Video darüber zu drehen, was die Bürgerinnen und Bürger mit Nordrhein-Westfalen verbinden. Das kann ein lustiger Beitrag sein, rührend oder informativ.
Weiterlesen: Der NRW-Webvideo-Wettbewerb „unserNRW“

die Stadt Zülpich plant auch in diesem Jahr in den Sommerferien eine Stadtranderholungsmaßnahme durchzuführen. Wie in den vergangenen Jahren soll diese Ferienfreizeit wieder in Eigenregie erfolgen. Dank der Unterstützung zahlreicher Vereine und Institutionen sowie den Spenden der Kreissparkasse Euskirchen und der RWE kann ein interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten werden.

Die Ferienfreizeit soll in der Zeit vom

01.08. – 19.08.2016 (08:00 Uhr bis 15:30 Uhr)

stattfinden.

Teilnehmen können Kinder aus dem Stadtgebiet Zülpich vom 6. Lebensjahr an (die mindestens 2016 ins 1. Schuljahr kommen) bis zum 14. Lebensjahr (einschließlich).

Weiterlesen: "STADTRANDERHOLUNG" für Zülpicher Kinder in den Sommerferien

Zur Zeit werden vermessungstechnische Arbeiten im Auftrag des Kreises Euskirchen in der Stadt Zülpich zur Erstellung der Amtlichen Basiskarte (ehemals Deutsche Grundkarte / DGK5) durchgeführt.

Die Amtliche Basiskarte wird bei der Abteilung Geoinformation, Vermessung und Kataster als gesetzliche Aufgabe auf der Basis der Liegenschaftskarte aktualisiert. Die hierzu benötigten topographischen Informationen werden gemäß den Vorschriften des Landes NRW durch örtliche Arbeiten ermittelt. Dabei werden beispielsweise die Straßen und Wegeflächen, Geh und Fahrradwege, Flächen der tatsächlichen Nutzung von Grundstücken, bedeutsame Böschungen, fehlende Gebäudeinformationen, u.a. digitalisiert. Für den Bürger entstehen dadurch keine Kosten.
Die Erstellung der ABK erfüllt die Anforderungen an das Liegenschaftskataster als Geobasisinformationssystem.

Auch in diesem Jahr lobt die Stadt Zülpich gemeinsam mit der RWE Deutschland AG
wieder den RWE-Klimaschutzpreis aus.

Die Umwelt und das Klima zu schützen, fängt direkt vor der eigenen Haustüre an. Hier im lokalen Umfeld ist das Engagement genauso wichtig wie auf globaler Ebene.
Deshalb soll das umweltbewusste Handeln vor Ort, in der eigenen Stadt, im eigenen Dorf honoriert werden.
Preiswürdig sind unterschiedlichste Ideen und Aktionen, von der energiesparenden Heizung fürs Vereinsheim bis zum Artenschutz-Projekt für bedrohte Tierarten. Dabei geht es immer darum, Eigeninitiative zu zeigen und gemeinsam aktiv zu werden. Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein.
Ausgezeichnet werden Projekte, die effektiv Energie einsparen, Umweltbeeinträchtigungen reduzieren, die Umwelt spürbar und nachhaltig verbessern und zur Umweltbildung beitragen.

Weiterlesen: Stadt Zülpich lobt Klimaschutzpreis 2016 aus

Öffnungszeiten

Bürgerbüro:  
Montag bis Freitag  08:00 bis
12:30 Uhr 
Montag bis Mittwoch 14:00 bis
16:00 Uhr 
Donnerstag 14:00 bis
19:00 Uhr 
   
allg. Verwaltung  
Montag bis Freitag 08:30 bis
12:30 Uhr
Donnerstag 14:00 bis
17:30 Uhr

Anschrift

Stadt Zülpich
Der Bürgermeister
Markt 21
53909 Zülpich